Historie

Warum Gremmelin?

Die Familie von Pentz seitens der Mutter war seit 1805 als Land- und

Forstwirte dort tätig, züchtete Pferde und unterhielten dort eine große

Land- und Forstwirtschaft von ca. 800 Hektar bis 1945. Im Frühjahr 1945 musste

die Familie Gremmelin verlassen.

Geschichte des Gasthauses

Das "Ferienhaus am Hofsee" ist ein Baudenkmal aus dem Jahre 1794. Es diente

im Erdgeschoss als Gaststube. An der kleinen Empore im Wohnbereich befand

sich die Bar und dahinter die Küche. Der obere Bereich des Hauses wurde damals 

zum Teil als Räucherkammer und zum anderen Teil als Lager für Getreide und

Lebensmittel genutzt. In der Wohnung im 1. OG haben wir die Balken von dem

dunkeln Ruß, der natürlich als Nebenprodukt in der ehemaligen Räucherkammer

entstand, befreit. Heute ist die Wohnung hell und von den vielen Fenstern mit 

Blick in den Garten und auf den See geprägt.

 

Das alte Gasthaus wurde von uns 2005 erworben und nach alten Dokumenten

und was man so noch in den Räumen vorfand, umgebaut. Es entstanden drei

Ferienwohnungen, die man als Gruppe und als große Familie herrlich nutzen kann.

Durch die großen Räume können bis zu 15 Personen am Tisch sitzen. Darum bietet

sich das Haus auch für kleinere Seminare in Selbstverpflegung an. Die große Küche

bietet ebenfalls dazu eine wichtige Grundlage. Unkompliziert soll unser Motto sein.